Lebensretter Auge – Frühwarnsystem für schwere Krankheiten

In Deutschland erleiden jedes Jahr rund eine Viertelmillion Menschen einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt, viele von ihnen schon in jungen Jahren. Heute weiß man, dass der regelmäßige Blick ins Auge hilft, Bluthochdruck oder Diabetes zu erkennen und Herzinfarkte und Schlaganfall zu verhindern.

Hohe Cholesterinwerte, Bluthochdruck oder Diabetes sind Risikofaktoren für Herzkreislauferkrankungen und Indizien für einen gefährlichen Schlaganfall oder Herzinfarkt. Aber keine Blutuntersuchung und keine Blutdruckmessung gibt so eindeutig Auskunft über bedrohliche Arterienverengungen wie ein Blick ins Auge. „Die Netzhautbeobachtung gibt mit einfacher Methode zuverlässig Auskunft über den Zustand der Blutgefäße. Nur in der Netzhaut sind die Arterien und Venen leicht zugänglich und gut sichtbar“, erklärt Dr. Klaus Haas, medizinischer Leiter der Augenpraxisklinik am Waldkrankenhaus. Dank moderner Untersuchungsmethoden ist es heute möglich mit einem geschulten Blick durch die Pupille auf die Netzhaut zu blicken und anhand der Blutgefäße im Auge Rückschlüsse auf das gesamte Gefäßsystem des Körpers zu ziehen.

Eine regelmäßige Augenuntersuchung ist deshalb oft entscheidend für die Früherkennung von Allgemeinerkrankungen und ihren Verlauf. Im Falle eines Schlaganfalls kann sie sogar lebensrettend sein.

Schriftgröße

Qualitätssicherung


Medizinische Versorgung mit
Qualitätssiegel

Wo es um das Wohl eines Menschen geht, kann Qualität nicht groß genug geschrieben werden. Unsere Zertifikate

Unsere Sprechzeiten

  • Montag bis Donnerstag

    8:00 - 17:00 Uhr

    Freitag

    8:00 - 15:00 Uhr